Skip to main content

Anstellpavillon – super zum Anstellen an eine Hauswand oder bestehende Überdachung

 

Anstellpavillon

Anstellpavillon

Der Anstellpavillon dient als flexible Überdachung für die eigene Terrasse. Man kann diesen als Sonnen- sowie Sichtschutz einsetzen und den Nutzungsraum des eigenen Gartens erweitern. Besonders im Frühling und im Sommer laden die Anstellpavillons für lange Besuche auf der eigenen Terrasse sein. Trotz der augenscheinlichen Einfachheit der Pavillons gibt es trotz alledem einiges zu beachten. Besonders beim Kauf sollte man schauen, dass man keine böse Überraschung erlebt und dem Pavillon eine gute Qualität und gewisse Langlebigkeit mitbringt.

12345
Vergleichssieger Anbaupavillon MANTOVA 300x250cm, Stahlgestell + Dach wasserdicht ecru Preis / Leistung Pavillon Wave Terrassenüberdachung Eisen-Gestell Polyester-Dach anthrazit-beige ca. 300 x 250 x 260 cm Produkt Blumfeldt Allure Pergola Vordach Gärtner Pötschke Sonnendach Sundance vidaXL Garten Pavillon Gartenpavillon Rosenbogen Sonnenschutz
ModellProdukt Anbaupavillon MANTOVA 300x250cmProdukt Pavillon Wave TerrassenüberdachungProdukt Blumfeldt Allure Pergola VordachProdukt Gärtner Pötschke Sonnendach SundanceProdukt vidaXL Garten Pavillon Sonnenschutz
Kunden-
bewertung
Maße3m × 2,5m3m × 2,5m3m × 2,5m2,9m × 4m3m × 3m
FarbeEcruWeißGrauPolyWeiß
VerarbeitungSehr gutGutGutGutGut
Komfort / HandhabungSehr gutSehr gutSehr gutSehr gutGut
Preis / LeistungSehr gutGutSehr gutSehr gutSehr gut
WasserdichtAbsolutAbsolutWasserabweisendWasserabweisendWasserabweisend
Preis

159,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

272,44 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
SparangebotAngebot prüfen In den WarenkorbAngebot prüfen In den WarenkorbAngebot prüfen In den WarenkorbAngebot prüfen In den WarenkorbAngebot prüfen In den Warenkorb


 

Hinzu bietet der Anstellpavillon Terrasse einige Vor- und Nachteile an, die man sich ebenfalls genauer anschauen sollte. Die folgenden fallen somit eindeutig ins Gewicht.

 

Vorteile:

  • eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen für jeden Geschmack
  • sie eignen sich ideal für den Garten und verschiedene Events
  • sie schützen vor Wind und Wetter
  • die Montage ist kinderleicht

 

Nachteile:

  • die Qualitäten der Anstellpavillons sind eher verschieden
  • sie benötigen, je nach Maß sehr viel Platz

 

Die wichtigsten Punkte vor dem Kauf eines Anstellpavillons

 

Die meisten Modelle von einem Anstellpavillon unterscheiden sich besonders in der Aufmachung. Das bedeutet, dass Unterschiede in der Größe und den Materialien erkennbar sind. Auch die Qualität ist entscheidend, die man nicht außer Acht lassen sollte. Je nach Witterungsverhältnissen kann es passieren, dass die Stabilität und Beständigkeit des Anstellpavillon leidet. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass man schon im Vorfeld schaut, wie die Qualität des Modells ist, um Fehlkäufe zu vermeiden.

 

Oftmals kann man bei einem Anstellpavillon vorab nach dem Hersteller schauen. Die meisten namhaften und eher bekannten Hersteller bieten hochwertige Modelle an und sind bei eventuellen Reklamationen ebenso kulant. Ob nun ein Anstellpavillon Metall oder ein Anstellpavillon Terrasse – die einzelnen Hersteller bieten eine Reihe an lukrative Modelle an, bei denen man lange etwas davon haben wird.

 

Die eigentliche Montage und Verankerung von einem Anstellpavillon

 

Anstellpavillon

Anstellpavillon

Die Montage von einem Anstellpavillon kann durchaus mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Bei Bedarf ist selbst eine unkomplizierte Abmontage möglich. Das bedeutet, dass man das Stoffdach oder auch das gesamte Pavillon einfach abbauen kann. Meistens dient dieses zum Schutz vor Verwitterung im Winter. Solange die Auf – und Abbauanleitung einfach erklärt ist, kann man das Anstellpavillon einfach und sicher abbauen.

Insbesondere der Wechsel des Stoffdaches ist sehr wichtig. Es kann bei schlechten Wetterverhältnissen hin und wieder passieren, dass die Tücher auf dem Pavillon kaputt gehen oder derart verschmutzt sind, dass eine Auswechslung notwendig ist.

 

In den meisten Fällen unterscheiden sich die Anstellpavillons ebenso in der Befestigung. Es gibt freistehende Modelle die, wie der Name schon sagt, ohne jegliche Befestigung auskommen. Diese dienen jedoch nur an windstillen Tagen, da es sonst zu Problemen kommen kann. Es gibt aber auch die Modelle, die man direkt an der Hauswand befestigen kann oder die mittels einer Bodenplatte mit der eigenen Terrasse verschraubt werden können. Optimalerweise kann das Gestänge von einem solchen Pavillon zusätzlich einbetoniert erden. Hierfür sollte man jedoch darauf achten, dass die Streben des Gerüstes aus Stahl bestehen.

 

Die Wetterfestigkeit

 

Mittlerweile gibt es einige Reklamationen der Anstellpavillons. In den meisten Fällen liegt dies besonders an den wasserundichten oder sogar wasserabweisenden Stoffen des Daches. Starker Regen oder unausgereifte Modelle können dazu führen, dass sich Wasserlachen auf dem Dach des Anstellpavillon bilden. Werden die Wasserlachen dann vom Dach abgelassen kann es passieren, dass aufgrund des Gewichtes die Gestänge des Pavillon verbiegen. Aufgrund der eher dünnen Beschaffenheit der Gestänge ist ein Verbiegen keine Seltenheit. Es ist dementsprechend darauf zu achten, dass die Modelle Halt bieten und den Regen tragen können. Dies gilt nicht nur für die regnerischen Zeiten, sondern ebenso für den Schnee im Winter.

 

Meistens finden die Anstellpavillons Verwendung als Sonnenschutz oder dienen rein aus Dekorationszwecken. Wer daher Wert auf ein wasserdichtes Dach legt, sollt entweder schon im Vorfeld beim Kauf eines Anstellpavillons darauf achten, dass die Wasserfestigkeit hoch ist oder eine Imprägnierung des Stoffes vornehmen. Es gibt hierfür einige günstige Sprays, die man einfach auf das Dach sprühen kann.

 

Die Windfestigkeit

 

Ebenso wichtig ist es bei dem Kauf von einem Anstellpavillon darauf zu achten, dass die Stabilität bei Wind und Wetter gegeben ist. Bei den meisten günstigen Modellen kann es passieren, dass ein leichter Windstoß schon ausreicht, um Schäden an dem Pavillon zu verursachen. Es kann im schlimmsten Fall vorkommen, dass der Wind das Anstellpavillon zum Fall bringt. Bei zunehmendem Wind kann ein hoher Druck auf das Gestänge ausgeübt werden, wodurch die tragenden Elemente durchbrechen können oder sogar einreißen.

Das ist der Grund, weshalb das Gestänge von einem Anstellpavillon eine gewisse Masse bieten muss und nicht aus dünnen Blechpfeilern bestehen sollte, die schon beim ersten Wind umfallen. Außerdem sollte man die Gebrauchsanweisung genau nachlesen, damit eine windfeste Befestigung des Anstellpavillon Terrasse stattfinden kann.

 

Die Rostbildung eines Anstellpavillons

 

Es ist ebenfalls sehr wichtig, dass man sich mit der Thematik der Rostbildung bei seinem Anstellpavillon befasst. Man sollte schließlich vollständig vermeiden, dass sich Rost bilden kann. Sämtliche Schrauben und Gestänge sind für Rost anfällig. Insbesondere die Stellen, wo besonders dünne Schweißnähte vorhanden sind. Man sollte daher umgehend mit geeigneten Metallfarben oder Tupflack arbeiten und ausbessern. Durch die Verwendung dieser Materialien kann man die Ausbreitung des Oberflächenrostes verhindern. Idealerweise kann man schon im Vorfeld solche Fehler vermeiden, in dem man auf die Qualität und Verarbeitung des eigenen Pavillons achtet.

 

Die Eigenschaften von einem hochwertigen Pavillon

 

Wer sich schon einmal mit der Thematik der Anstellpavillons befasst hat wird wissen, dass es viele Eigenschaften gibt, die man sich im Vorfeld anschauen kann. Schließlich wünscht man sich von dem eigenen Modell, dass es auch noch nach vielen Jahren treue Dienste leistet. Ein robustes Modell, bestehend aus hochwertigen Materialien ist in dem Fall sehr wichtig. Der stabile Stand und die praktischen Befestigungsmöglichkeiten sollte man ebenfalls beachten.

 

Es gibt viele Menschen, die sich besonders im Sommer im Garten aufhalten wollen und ihre freie Zeit dort genießen. Jahr für Jahr gibt es immer ausgefallenere Modelle, die von den verschiedenen Herstellern produziert werden, um die offenen Marktlücken füllen zu können. Aufgrund der bedeutend großen Vielfalt der Pavillons ist es heute nicht mehr einfach, dass perfekte Modell für sich zu finden. Bei der Auswahl spielt schließlich nicht nur der Preis eine wichtige Rolle, sondern ebenso die Qualität und der eigene Geschmack.

 

Die verschiedenen Konstruktionen für einen Anstellpavillon

 

Beim Kauf von einem Anstellpavillon wird man schnell feststellen, dass es einige Materialien gibt, aus denen das Gestänge besteht. Man sollte sich im Vorfeld im Klaren sein, welche Materialien einem am meisten zusagen. Meistens spielen dahingehend der Preis und besonders die Stabilität eine wichtige Rolle. Folgende Materialien sind bei einem Pavillon möglich:

 

  1. Holz: Das Material Holz passt optimal in jeden Garten. Das Naturmaterial ist sogar vergleichsweise günstig und lässt sich besonders gut verarbeiten. Ein Vorteil bei diesem Material für den eigenen Pavillon ist, dass man es selbst bauen und pflegen kann. Anstellpavillons sind meistens nicht aus Holz, da diese Modelle oftmals einen festen Platz benötigen.
  2. Metall: Die meisten Anstellpavillons bestehen aus Metall. Das bedeutet, dass die Grundgerüste aus einem hochwertigen und festen Material bestehen. Das Dach und die eventuellen Seitenelemente, die ebenfalls bei einem Anstellpavillon vorhanden sind, bestehen meistens aus Kunststoff oder sind mit Stoff bespannt. Die meistens Anstellpavillons Metall werden daher mit einem schlichten und reich verzierten Design angeboten, sodass es optisch ebenfalls etwas her macht.
  3. Stoff: Es gibt viele Pavillons die nur aus reinem Stoff bestehen und in den Garten gespannt werden können. Meistens bieten diese Modelle jedoch keine hohe Stabilität, sodass man bei einem Anstellpavillon eher auf andere Modelle zurückgreifen sollte. Die Auswahl- und Variationsmöglichkeiten sind jedoch sehr vielseitig, sodass der eigenen Kreativität ebenso freien Lauf gelassen wird.
  4. Kunststoff: Ebenso beliebt bei den meisten Anstellpavillons sind die Modelle, die aus Kunststoff bestehen. Diese sind nicht nur leicht, sondern gleichzeitig witterungsbeständig. Bei der Optik von Kunststoff kann man jedoch nur auf bestimmte Farben zurückgreifen, die sich je nach Hersteller ebenso unterscheiden. Es gibt jedoch auch einige Modelle, die dem Erscheinungsbild von Holz nachempfunden sind.
  5. Stein: Es gibt mittlerweile sogar Modelle, die aus Stein gemauert sind und dauerhaft stabil bleiben. Diese haben jedoch nichts mehr mit einem Anstellpavillon zu tun, sondern sind eher als feste Pavillons erhältlich. Außerdem benötigen diese eine enorme Pflege, sodass viele nicht einmal in Erwägung ziehen, die Pavillons aus Stein zu bauen.

 

Zu dem eigentlichen Aufbau und den Materialien des Aufstellpavillon gibt es sogar eine Reihe an Zubehör, die man bei den jeweiligen Herstellern kaufen kann. Dort findet man sogar einige dekorative Produkte, die man für den eigenen Garten nutzen sollte.

Je nachdem, für welches Modell von Anstellpavillon man sich entscheidet, kann man demnach direkt das passende Zubehör dazu wählen. Die meisten Modelle bieten sogar variable Seitenteile an, sodass man diese je nach Wetterbedingung auf- oder eben abbauen kann. Es gibt sogar Pavillons aus Stoff, bei denen man ein Sonnensegel mit aufbauen kann, welches an dem Dachbereich angebracht wird. Auch Ersatzdächer aus Stoff sind dort möglich. Bei dem Kauf des Zubehörs kommt es immer wieder darauf an, welchen Verwendungszweck man sich von seinem Pavillon wünscht und wie man dieses auf der Terrasse oder in dem eigenen Garten integrieren möchte. Anhand dessen kann man das Zubehör dazu kaufen.